Freiwillige Feuerwehr Bisamberg
Berichte Archiv
Rettungskettensäge

Nach intensiver Einschulungsphase konnte nun eine neue Rettungskettensäge in den Einsatzdienst gestellt werden.

Der Unterschied zu einer herkömmlichen Motorkettensäge liegt im Wesentlichen an der Art der Kette. Diese ermöglicht es Blech, Glas, Dachpappe und sogar Baustoffe wie Gipskarton oder ähnliches zu schneiden.
Zum Einsatz kommen kann die Säge zum Beispiel bei der Rettung verschütteter Personen, bei Verkehrsunfällen mit Schienenfahrzeugen oder beim Öffnen von Dächern bei Bränden. Gerade Einsätze wie der Hauseinsturz nach einer Gasexplosion in Hagenbrunn oder auch der Dachbrand im Florian Berndl Bad haben uns bei der Ankaufentscheidung bestärkt.

Diese weitere Aufwertung unserer Einsatzausrüstung wurde durch die Unterstützung zweier Bisamberger Betriebe ermöglicht. Dank gebührt auch der Firma Stirg Metall, welche die Halterung für die Unterbringung im Rüstlöschfahrzeug gratis angefertigt hat.





Last update:  19:35 11/05 2011